8. Links

  1. Väterberatung
  2. Broschüren, Ratgeber
  3. Väterseiten, Foren
  4. Geld
  5. Informationen, Studien, Wissenschaft
  6. Männer
  7. Bücher
  8. Juristerei                                                                                                           
[Feedback] [Forum]

Links

Väterberatung

Hamburger Väter
Väterinitiative von Hamburger Trennungsvätern, die Beratung, Coaching, Mediation, Begleitung bietet.
vafk Frankfurt
Eine der aktiven Ortsgruppen des vafk mit Beratungsterminen, Vätergruppe, Coaching. Frankfurt.
Einfach Vater
Düsseldorfer Initiative, damit Kinder beide Eltern haben. Regelmässige Treffen in Düsseldorf-Mörsenbroich.

Broschüren, Ratgeber

Deutschlandflucht
Hilfe für Väter, die an Auswanderung denken. Vorbereitung - Unterhaltspflicht - Recht und Rente und vieles mehr. Von einem Vater, der dem Unterhaltsunrecht durch Auswanderung begegnet ist.
Ratgeber zum Download, gehostet bei Wikimannia: Die Frauenhauslüge, ein Ratgeber für Männer und Väter. Vorsicht Ehe!, Praxis in Sache Ehe und Familie, Fragen an Politik & Justiz.
 
Vom Rechtsstaat zum Faustrechts-Staat (Kopie)
Eine empirische Studie zur sozialethischen und ordnungspolitischen Bedeutung des Scheidungs-, Scheidungsfolgen- und Sorgerechts. Oder: Über die staatlich verursachte Paralyse von Rechtshandeln und Rechtsbewusstsein in der Bundesrepublik Deutschland, von Prof. Dr. Joachim Wiesner.
System-Familie
Gute Seite von Peter Thiel, Familientherapeut, systemisch-lösungsorientierter Sachverständiger, Umgangspfleger und Verfahrenspfleger. Besonders interessant seine thematischen Darstellungen zu typischen Trennungsthemen.
Väter-Kompass
"Wegweiser" eines Anwalts und des vafk Leipzig - mit Anleihen aus der Trennungsfaq.
1. Hilfe für von Scheidung und Trennung betroffene Männer und Väter
Hilfekompendium des Väteraufbruchs für Kinder, Schwaben. PDF-Datei.
 

Väterseiten, Foren

 
Väteraufbruch für Kinder
Grosse Trennungsvätergruppe. Für eine richtige Lobby aber noch zu klein. Hier geht es weniger um geschliffene www-Seiten, sondern um Engagement und Aktionen in der realen Welt. Die lokale Arbeit ist sehr unterschiedlich. Der vafk ist einer unter mehreren Anlaufpunkten, wenn man sich vor Ort für Väter engagieren will, Menschen treffen statt virtuell im Internet zu bleiben. Informationen über das Programm "Betten für Eltern", Regionalgruppen und vieles mehr.
Weitere Foren
Vatersein.de und Muttersein.de, ein weiteres Forum mit Trennungsväterbeteiligung
Vaterverbot aus Österreich
Forum Schuldenprobleme, ein typisches Thema bei Trennungsvätern...
Brigitte-Foren. Gerade hier und in ähnlichen, vorrangig von Frauen frequentierten Foren ist es wichtig, Trennungsväterthemen einzubringen. Nicht nur im eigenen Dunstkreis bleiben!
Wieviel Gleichberechtigung verträgt das Land? Hier geht es nicht nur um Väter, sondern um Männer.

In den wenigsten Foren ist die Diskussion ist wirklich frei und offen, es wird manchmal heftig zensiert. Neue Teilnehmer bemerken dies erst nach einiger Zeit. Die Forenbetreiber bestimmen meist stark, manchmal weniger stark das Klima. In vielen Foren entsteht auch ein moralisierendes Klima, zum Beispiel wenn Foren von Verbänden betrieben werden. Alle Verbände wollen gerne am Tisch der Mächtigen sitzen und sorgen in kriecherischer Weise dafür, dass "unten" keine unangenehmen Wahrheiten diskutiert werden. Das Thema Kindesunterhalt kann Prüfstein sein, wie sehr den Ideologien des "Rechts"wesens entsprochen wird. Besonders negativ fällt der ISUV auf, der neben offener und verdeckter Zensur teure Informationsblättchen an verzweifelte Trennungsväter verkauft und überdies indirekt neuen Mandanten den Weg zu "verbundenen" Anwälten ebnet. Ebenfalls sehr von Anwälten geprägt ist der Verein "Humane Trennung und Scheidung" - gut die Hälfte des Vorstands ist selbst Anwalt.

Weitere Väterseiten
Das Internet ist Hauptmedium der Väter, da Väterthemen in anderen Medien gar nicht vorkommen, mit Süffisanz und Augenzwinkern abgetan werden oder nur im Zusammenhang mit den üblichen Drückeberger-Lügen auftauchen. Es gibt unzählige Initiativen und Gruppen mit Internetpräsenzen, einige Beispiele:

http://www.väterwiderstand.de
http://www.kindeswohlhandel.de

http://www.kindesraub.de
http://www.alteck.de,
http://www.entfremdet.de,
http://www.kind-vater.de,
http://www.maenner-und-scheidung.de,
http://www.maennerbuero-trier.de,
http://www.vaeter-aktuell.de,
http://www.vaeter-kinder-stiftung.de,
http://www.vaeterfuerkinder.de,
http://www.vaeternotruf.de
Väterradio
http://www.väterradio.de - Monatlich 50 Minuten ein Magazin zur Gleichstellung des Mannes in der Gesellschaft und im Familienrecht.

Geld

Leitfaden Sozialhilfe
Unverzichtbar, wenn man mit dem Sozialamt zu tun bekommt. Online bestellbar und sehr preisgünstig.
Tacheles e.V.
Tipps, Informationen und aktives Forum zum Thema Sozialhilfe und Arbeitslosenrecht
Hilfe und Selbsthilfe
Erwerbslosenberatung, nicht nur virtuell - auch mit realen Terminen in Neumünster
 

Informationen, Studien, Wissenschaft

Scheidungsväter
Von Prof. Dr. Gerhard Amendt vom Institut für Geschlechter- und Generationenforschung der Uni Bremen, dem einzigen Väterforscher Deutschlands unter hunderten Frauenforschungsstellen Deutschlands. Auswertung einer sehr gross angelegten Studie von 2003. Amendt ist einer der ganz wenigen, der Trennungsväter wirklich befragt hat, anstatt nur Bestätigungen für alte Klischees aufzuwärmen.
Rechtsproblem Familie
Strafrechtler Karl Albrecht Schachtschneider untersucht juristisch die Bedeutung der Familie und den Schaden für die Gesellschaft durch ihre Abschaffung.
Konsequenzen der Rechtspraxis im Sorgerechtsbereich
Der ungeklärte Kindeswohl-Begriff, Hans Kopatsch, 1998
Der Rechtsanspruch des Kindes auf seine Eltern
Positionsbeschreibung anhand der Europäischen Menschenrechtskonvention und der UN-Kinderrechtskonvention, von Dr. jur. A. Brötel, 1996
Zwangsvaterschaft
Gut formulierte Ausarbeitung über Zwangsvaterschaft von Tom Freier in Form eines Knols.
 
Wenn der Vater fehlt
Bedeutung früher Abwesenheit des Vaters für die psychische Gesundheit im späteren Leben von Matthias Franz aus der Zeitschrift "Psychologie Heute". Fachartikel über eine schockierende Studie.
Verlassene Väter
Über 400 Seiten starke Dissertation von Herbert Pagels über die innerseelische Situation und das Bewältigungsverhalten von Männern nach einer ungewollten Trennung von Frau und Kindern. Mit ausführlichen Interviews. Detailliert, eine reiche Fundgrube an Fällen und Informationen.
Verhaltensmuster und Persönlichkeitsstruktur entfremdender Eltern
Erstklassiger langer Fachartikel von Prof. Dr. Walter Andritzky über das Parental Alienation Syndrome und die Vorstufen. Mit guter Literaturliste.
Bemerkungen zum Kindeswohl aus sozialarbeiterischer Sicht von Wera Fischer
Zentralblatt für Jugendrecht. Stammt von 1997, aber die beschriebenen Probleme sind nach wie vor vorhanden. Klar, verständlich und konkret geschrieben, lässt das Kindeswohl niemals aus den Augen.
Manndat
Netzgruppe Männerrechte. Initiative gegen Diskriminierung und Benachteiligung von Männern und Jungen. Gutes Forum, gute Dokumente. Weitere Seiten über Männerrechte: www.constantin-conrad.de.
Rituale der Umgangsvereitelung bei getrenntlebenden oder geschiedenen Eltern
Ein älterer Text aus der Zeitschrift für gesamtes Familienrecht, aber zur grossen Schande des "Rechts" immer noch vollgültig. Die düstere Aussicht auf die mittlerweile eingetretenen Reformen hat sich ebenfalls bestätigt.
Männer und Jungenzentrale Rosenheim
Nicht nur für Rosenheimer interessant. Guter Ratgeber bei Trennung und Scheidung zum download, gute Linkliste. Ein Beispiel für Engagement vor Ort.

Männer

Die Schnittmenge zwischen Männer- und Väterthemen ist ausserordentlich gross. Männerthemen behandeln vor allem der Verein Manndat, Arne Hoffmann, der Maskulist, Männerberatung...

Bücher

Der gebrauchte Mann
Karin Jäckel. 280 Seiten, ISBN 3-423362006. Karin Jäckels provozierender Blick auf die Trennungsopfer zweiter Klasse: Ex-Ehemänner und unverheiratete Väter. Sollte jeder gelesen haben, der sich mit Trennung und Scheidung befasst. Ein erfolgreicher Klassiker, seit 1997 immer wieder neu aufgelegt. Hier eine ausführliche Rezension mit einer Leseprobe. Besser online bestellen, denn genau wie bei den Büchern von Matthias Matussek sind Fälle belegt, in denen frauenbewegte Buchhändlerinnen gegenüber Interessierten behaupteten, diese Bücher wären nicht lieferbar.
Die vaterlose Gesellschaft - Überfällige Anmerkungen zum Geschlechterkampf (ISBN 349960597X) und der Nachfolgeband "Die vaterlose Gesellschaft, Briefe von Männern und Frauen" (345 Seiten; ISBN 3499608162)
Von Matthias Matussek, bekannter Klassiker. Matusseks Sprache ist überaus erfrischend, pointiert und leidenschaftlich. Das Buch markierte 1998 einen Tabubruch und Wendepunkt.
Scheidungsväter
Prof. Gerhard Amendt., 370 Seiten, ISBN 3593382164. Wie Männer die Trennung von ihren Kindern erleben. Das Buch zur grossen Studie über Väter. Tiefe Einblicke, gute Argumentationhilfen wenn die üblichen falschen Klischees über Väter verbreitet werden.
Die Familie und ihre Zerstörer
Kostenloser Download. "Eine überfällige gesellschaftliche Debatte. Was schief läuft und was anders werden muss. Ein umfangreiches Werk zu Familienpolitik, Familienrecht, Helferindustrie, Familienzerstörer und verrechtlichte Beziehungen."
Vergiss, dass es Dein Vater ist! Ehemals entfremdete Kinder im Gespräch
Elisabeth Schmidt, Book on Demand, preisgünstig. Wer sich für die Sicht der abgetrennten Kinder interessiert.
Männer sind anders. Frauen auch. Männer sind vom Mars. Frauen von der Venus.
Zum besseren Verständnis männlicher und weiblicher Kommunikation in Partnerschaften.
Vaterschaft heute. Klischees und soziale Wirklichkeit
Michael Matzner. 246 Seiten, Campus Fachbuch. Beschreibt schon früh Probleme, die heute erst zum Thema werden. Lesenswert vor allem das Kapitel "Die Bedeutung des Vaters für die Sozialisation des Kindes". Die Situationsanalyse ist leider nach wie vor vollgültig, sein Ausblick auf die Zukunft ist noch nicht ansatzweise eingetreten.
Verantwortung: Nein danke! Weibliche Opferhaltung als Strategie und Taktik
Beate Kricheldorf. 108 Seiten - R. G. Fischer Verlag, ISBN: 3895016179. Ein entlarvendes Buch, das Klartext schreibt. Von der Psychologin Beate Kricheldorf stammt auch eine Reihe von Artikeln zu verwandten Themen.
Im Schatten der Ersten. Partnerschaft mit einem geschiedenen Mann
Über die Privilegierung der Erst-Ehefrau und die nachrangige Stellung der Zweitfrau in unserem Rechtssystem. Wie das neue Scheidungsrecht sukzessive Polygamie ermöglicht, aber die Vorteile einer Wiederheirat überwiegend der Erstfamilie zugutekommen. Früh, Doris. ISBN 3-466-30591-8. Kösel Verlag, 2002
Ich brauche Euch doch beide
Barbara Dittrich. Ein Trostbuch für Kinder. ISBN 3-934254-68-3, Smaragd Verlag, Woldert, 72 S.
Wenn Eltern sich trennen
Hrsg. von Ulrike Zartler, Liselotte Wilk und Renate Kranz-Nagl 2004. 350 S., Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung Bd.13, ISBN 3-593-37460-9, Campus Verlag.
Scheidung und Kindeswohl
Ein Leitfaden zur Bewältigung schwieriger Übergänge. Staub, Lieselotte; Felder, Wilhelm. ISBN 3-456-84031-4. 216 S. Klinische Praxis Huber, Bern
Trennung, Scheidung, Unterhalt für Männer
Jochem Schausten. ISBN: 3448061190. Mit CD-ROM, auf der sich Tabellen, Musterbriefe, Urteile und Gesetze befinden.
Scheidungsratgeber von Männern für Männer
Christian Buchholz, Peter Loycke. 1982 Seiten. ISBN: 3499613956. Preisgünstiges Buch, verständlich, praxisnah.
Die Opfer der Rosenkriege
Kinder und die Trennung ihrer Eltern. Friedrich, Max. ISBN 3-8000-3986-9. 208 S. Ueberreuter.
Tochter bleibt man ein Leben lang
Welche Motive Väter haben, den Kontakt abzubrechen und wie sich wieder eine richtige Vater-Tochterbeziehung herstellen lässt. Für die Zeit "Danach", wenn die Töchter nicht mehr Lügen der Mütter glauben und sich selbst auf die Suche nach dem Vater machen. Leider momentan nicht lieferbar.

Bücher zu Trennung, Scheidung, Recht, Unterhalt gibt es wie Sand am Meer. Ein riesiges Heer von Menschen scheint einen grossen Bedarf an diesbezüglichen Ratgebern zu haben, ein Spiegel der Gesellschaft.

Befangenheitsablehnung des Richters im Zivilprozess
Egon Schneider, ISBN 3-8340-0487-9. Bevor die feministische Richterin zuschlagen kann.
Die Kunst des Krieges von Sun Tsu
Etwa 2500 Jahre alter Klassiker und gültiger denn je. Alle strategischen Prinzipien gelten auch für Trennungen. Download des Volltexts (leider keine gute Übersetzung): http://opus.bsz-bw.de/hdms/volltexte/2004/408/pdf/Sunzi.pdf
Vom Kriege. Carl von Clausewitz.
Noch ein historisches Buch über Strategie. Volltext im Original oder ein etwas besser verständliches und modernisiertes Buch.
Auswandern. Nix wie weg! Klartext.
Verkaufsschlager. Für den neuen Anfang ausserhalb Deutschlands.

Juristerei

Mein Recht
"Scheidung online". Allgemeinverständliche umfassende Sammlung von Rechtstipps innerhalb des Familienrechts. Vorsicht, Anwaltsseite: Aktenzeichen der zugrunde liegenden Entscheidungen fehlen (er will sein Wissen verkaufen), ebenso Links.
Der Familienrechtsberater
Aktuelle Sammlung von Tabellen und Checklisten. Berechnung des Altersvorsorgeunterhalts, Realsplitting, Zugewinnausgleich, Versorgungsausgleich, Verfahrensrecht, Unterhalt, Ausbildungsunterhalt, Sonderbedarf.
PKH-fix
Einfaches Programm zu Berechnung der Verfahrenskostenhilfe und andere juristische Berechnungsprogramme. Leider nur für Microsoft-Betriebssysteme.
Unterhaltsleitlinien
Erschöpfende, gut gepflegte Liste der Unterhaltsleitlinien und -tabellen. Hier noch eine erschöpfende juristische Linksammlung.
Anwaltssuchservice
Einer stellvertretend für viele. Mit Verfahrenskostenrechner.
Rechtsanwälte Gröning und Krause
Merkblätter für Familiensachen, Erbrecht, Familienheim bei Trennung und Scheidung, Unterhaltsrecht, Güterrecht. Vorsicht, Anwaltsseite.
Sammlungen von Urteilen: Menschenrechtsgerichtshof Strassburg, Bundesverfassungsgericht, Bundesgerichtshof (mit Volltextsuche!).